Umvuma Muna

Muna ist Anfang 2012 zu uns gekommen. Sie sollte „nur“ ein Familienhund sein, mich beim Joggen begleiten und ein schönes Leben bei uns führen. Wir ließen uns aber überreden, sie auf Ausstellungen zu zeigen. Durch die ersten Einblicke in diese Szene entstanden die ersten Gedanken an eine eigene Zucht. 

Leider wird Muna aufgrund eines Zahnfehlers nicht zur Zucht zugelassen. Das hielt uns aber nie davon ab, weitere Ausstellungen mit ihr zu besuchen. 

Inzwischen hat sie als strenge Tante ihre Aufgabe in unserem Kennel gefunden. Sie ist in jeder Hinsicht die Chefin, setzt diesen Anspruch aber nur dann durch, wenn es ihr wichtig ist. Ansonsten kann sie die beiden anderen auch gewähren lassen. So, wie eine Rudelchefin es eben tun sollte.